E-Letter Oktober 2019 – Es gibt immer Hoffnung! 

(Paul Clark) „Niemand kann mir verbieten, von meinem Gott viel zu hoffen.“ (Johann Christoph Blumhardt, 1805-1880) „Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.“ (Römer 15,13) Neulich habe ich einen interessanten Beitrag zum Thema Hoffnung von Colonel James Stockdale gelesen. Darin spricht er über die lange, schwierige Zeit, die er im Vietnamkrieg als Gefangener durchmachen musste: Weiterlesen…

Get moving! (Los! Beweg dich)

(Nate Elarton) „Dann sprach der Herr zu Mose: »Warum schreist du zu mir? Sag den Israeliten, dass sie aufbrechen sollen!„ (2 Mose 14, 15 NLB) Wir sitzen zu viel und sehen immer mehr die schrecklichen Auswirkungen davon. Wir müssen uns mehr bewegen. Wir sitzen im Job und in der Freizeit. Man ist draufgekommen, dass eine sitzende Lebensweise alle möglichen Gesundheitsprobleme hervorruft. Die Mayo Klinik sagt, dass Sitzen Gesundheitsrisiken bewirkt, wie Fettsucht, erhöhten Blutdruck, hohen Blutzucker, Weiterlesen…

Ein offener Brief an die wunderbaren und fröhlichen Menschen im Kinderdienst

(Erich Geiger) Kürzlich hatten wir unsere alljährliche evangelistische Kinderwoche für die Kinder und Familien unserer Gemeinde und unserer Stadt. Unser Mitarbeiterteam machte einen wunderbaren Job. Sie lehrten die Kinder über Jesus und sorgten dafür, dass sie unglaublich viel Spaß hatten. Das erinnerte mich an mindestens vier Wahrheiten über Kinder und den Kinderdienst. Kinder lernen im Kinderdienst oft viel mehr, als uns klar ist. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter bestätigten, wie viel die Kinder lernten, wie viel sie Weiterlesen…

Verwandle das Team, in welchem du feststeckst, in das Team das du haben willst

(Karl Vaters) Im Dezember 2004 geriet der US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld in große Schwierigkeiten, als er auf die Frage von Reportern, ob die US-Truppen bereit für den Krieg seien, antwortete: „Man zieht mit der Armee in den Krieg, die man hat, nicht mit der Armee, die man vielleicht gerne haben würde oder sich für einen späteren Zeitpunkt wünscht.“ Trotz seiner ungeschickten Formulierung (und anderen Punkten, je nach dem, welche politischen Ansichten du vertrittst) hatte Rumsfeld recht. Das Weiterlesen…