Drei Punkte Predigt

Kleine Dinge Schwachheit Treue 1. Kleine Dinge sind oftmals gar nicht so klein wie sie erscheinen! Johannes 6,9 (Andreas, der Bruder des Simon Petrus): Es ist ein Kind hier, das hat fünf Gerstenbrote und zwei Fische; aber was ist das für so viele? Lukas 21,2–4: Er sah aber auch eine arme Witwe, die legte dort zwei Scherflein ein. Und er sprach: Wahrlich, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr als sie alle eingelegt. Denn diese Weiterlesen…

Von admin, vor

Drei wichtige Entscheidungen für dein Leben

2 Tim 4,7: Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich  habe den Lauf vollendet, ich habe den Glauben bewahrt. 1. Ich entscheide mich, immer wieder zu vergeben! Vater Unser – Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Matt. 6,14–15: denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben. Weiterlesen…

Von admin, vor

Ehe Predigt—Kennt ihr das Buch von Chris Evatt? Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus

Kennt ihr das Buch von John Gray? Männer sind anders. Frauen auch. Epheser 5, 24–25: Und wie sich die Gemeinde Christus unterordnet, so sollen sich auch die Frauen in allem ihren Männern unterordnen.  Ihr Männer, liebt eure Frauen so, wie Christus seine Gemeinde liebt, für die er sein Leben gab. Epheser 5, 21: Ordnet euch einander unter; so ehrt ihr Christus. Gottes Liebe ist bedingungslos! Aus Gottes Liebe wollen wir als Ehepaare handeln! 1 Korinther Weiterlesen…

Von admin, vor

Ein Rezept gegen Entmutigung

1. Du sollst dich nicht auf den Mangel in deinem Leben konzentrieren! 2. Du sollst dich nicht mit anderen vergleichen Das Bild von Leib Christi in 1. Korintherbrief 12! Gott hat einen einzigartigen Plan für dich und mich! 3. Sei dankbar für das, was Gott in deinem Leben schon getan hat. Ps 103,2–5: Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der dir alle deine Sünde vergibt und heilet alle deine Weiterlesen…

Von admin, vor

Eine Vision für die Zukunft

Philemon 1,7: Durch deine Liebe habe ich viel Freude und Ermutigung erfahren, denn ich weiß, wie oft du andere Christen in ihrem Glauben gestärkt hast. Philemon hat verstanden, was gehorsam dem Herrn gegenüber bedeutet. Wenn wir Gottes Sicht für unser Leben erkennen und beherzigen, erleben wir die große Freude des Gehorsams. Gehorsam heißt, bewusst und entschlossen täglich unser persönliches Leben in  Einklang zu bringen mit dem Willen des Vaters. Paulus schreibt an eine Ortsgemeinde! Epheser Weiterlesen…

Von admin, vor

Fünf Gründe warum Christen zweifeln . . . und wie wir mit unseren Zweifeln umgehen sollen!

Johannes der Täufer hat Zweifel! Lukas 7,18–23: Von den Taten Jesu erfuhr auch Johannes der Täufer durch seine Jünger. Er schickte zwei von ihnen mit der Frage zu Jesus: „Bist du wirklich der Retter, der kommen soll, oder müssen wir auf einen anderen warten?“ Die beiden kamen zu Jesus und sagten: „Johannes lässt dich fragen: ‚Bist du der Retter, der kommen soll, oder müssen wir auf einen anderen warten?’“ Jesus heilte gerade viele von ihren Krankheiten Weiterlesen…

Von admin, vor

Gott dienen mit unseren Gaben

Eine Checkliste für geistliches Wachstum Abhängigkeit von Gott zugeben! Reue zeigen! Bereitschaft haben, von anderen Geschwistern zu lernen! Gottes Wort gehorchen! Andere Menschen höher achten als sich selbst! Die Lehre von der Bergpredigt ist so wichtig Matt 7,25–26: Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet.  Und wer diese meine Rede hört und tut Weiterlesen…

Von admin, vor

Gott vertrauen: 4 wichtige Schlüssel

Schlüssel 1: Setze Dein Vertrauen ganz auf einen treuen Gott Sprüche 3,5–6: Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen. Gott ist vertrauenswürdig! Ps 118:8–9: Es ist gut, auf den HERRN zu vertrauen, und nicht sich verlassen auf Menschen. Es ist gut auf den HERRN vertrauen und nicht sich verlassen auf Fürsten. Rechne mit Gott, Weiterlesen…

Von admin, vor

Ich will Leben!

wie soll man leben? … gut leben! … erfolgreich leben! … lang leben Neil Young Lied Heart of Gold von 1972 I want to live, I want to give, I’ve been a miner for a heart of gold. Auf Deutsch Ich will leben ich will geben ich war ein Bergarbeiter für ein Herz aus Gold Das hält mich auf der Suche nach einem Herz aus Gold und ich werde alt hält mich auf der Suche Weiterlesen…

Von admin, vor

In großer Not – Davids Gottvertrauen wankt nicht

Ps 55,13–15: Wenn mein „Feind“ mich schmähte, wollte ich es ertragen; wenn einer, der mich hasst, großtut wider mich, wollte ich mich vor ihm verbergen. Aber nun bist du es, mein Gefährte, mein Freund und mein Vertrauter, die wir freundlich miteinander waren, die wir in Gottes Haus gingen inmitten der Menge!  Die Geschichte von Absalon in 2.Samuel 15 ist sehr traurig. Obwohl er von seinem Vater sehr geliebt wurde, versucht er diesen zu stürzen. „Absalom Weiterlesen…

Von admin, vor

Knechtschaft oder Freiheit: Ein Kontrast

Beim Hambacher Fest im Jahre 1832 wurden viele schwarz-rot-goldene Trikoloren als Symbol für das Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und deutscher Einheit, gezeigt. Als Hauptfahne des Hambacher Festes fertigte Johann Philipp Abresch die erste Trikolore in der heute gebräuchlichen Reihenfolge. Tausende Leute marschierten auf dem Berg. Ein Ursprung der Farben Schwarz-Rot-Gold liegt auch in den Befreiungskriegen 1813 (und später) gegen Napoleon. Dieser Farbzusammenstellung wurde aus den Befreiungskriegen heraus auch so gedeutet: Schwarz bedeutet Knechtschaft, die die Weiterlesen…

Nahrung für die Seele

Jesus in der Wüste Matthäus 4,2-4: Und da er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn. Und der Versucher trat zu ihm und sprach: Bist du Gottes Sohn, so sprich, dass diese Steine Brot werden. Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben (5.Mose 8,3): »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.« Warum fallen wir uns nicht täglich aus Freude über unser Glück Weiterlesen…

Von admin, vor

Vergleichsdenken überwinden: Die Freude am Herrn bewahren!

Johannes 16,22: Auch ihr seid jetzt sehr traurig, aber ich werde euch wiedersehen. Dann werdet ihr froh und glücklich sein, und diese Freude kann euch niemand mehr nehmen. Robert Lewis Stevenson: Die Freude zu verlieren bedeutet, alles zu verlieren. Lloyd John Ogilivie: Wenn wir die Freude an unserem Glauben verlieren, stellt sich schnell eine zynische Einstellung ein. Dorothy Corkville Briggs: Der sicherste Weg, Neid zum Aufblühen zu bringen, ist zu vergleichen.  Da Neid daraus resultiert, Weiterlesen…

Von admin, vor

Wie Entdecke ich meine Gaben und wende sie an?

Bob Buford: Es ist nicht nur wichtig als Christ zu wissen, was man glaubt; die Frage ist, wie werde ich handeln und tun aus dem heraus, was ich glaube. Wissen muss zu Taten führen! Wir haben alle Begabungen! 1 Petrus 4,10: Jeder soll dem anderen mit der Begabung dienen, die ihm Gott gegeben hat. Wenn ihr die vielen Gaben Gottes in dieser Weise gebraucht, setzt ihr sie richtig ein. 1 Kor. 12.7: Wie auch immer Weiterlesen…

Von admin, vor

Zwei Ebenen, auf denen Gott in uns und durch uns wirken will

Epheser 2,10: Denn nur durch seine unverdiente Güte seid ihr vom Tod errettet worden. Ihr habt sie erfahren, weil ihr an Jesus Christus glaubt. Dies alles ist ein Geschenk Gottes und nicht euer eigenes Werk. Durch eigene Leistungen kann man bei Gott nichts erreichen. Deshalb kann sich niemand etwas auf seine guten Taten einbilden. Gott hat etwas aus uns gemacht: Wir sind sein Werk, durch Jesus Christus neu geschaffen, um Gutes zu tun. Damit erfüllen Weiterlesen…

Von admin, vor

Wie man aus unreifen Christen reife Jünger macht

(Bob Moorehead) Das Endprodukt sollte vollkommen hingegebene und fähige Nachfolger von Jesus Christus sein. Wo ist unser Endprodukt heute? Jüngerschaft ist nicht vollständig, bis wir die Person zu Jesus und zur Reife in Christus geführt und sie befähigt haben, ihrerseits Jüngerschaft auszuüben.

Von admin, vor

Geistliche Reife fördern

(Rick Warren) Es ist nichtig, zu wissen, was (Wissen) man tun sollte, warum (Perspektive) man es tun sollte, und wie (Fähigkeit) man es tun sollte, wenn die Überzeugung fehlt, die einem motiviert, es wirklich zu tun.

Reisebericht: Saddleback Church

(Marc Strunk) Wir werden sehr freundlich begrüßt, genießen unseren Kaffee und das angenehme kalifornische Klima. Zunächst scheint es, als ob der 3500 Personen fassende Gemeindesaal nicht ganz gefüllt sein wird. Sehr schnell werden wir aber eines besseren belehrt…..

Reisebericht: Phoenix First Assembly of God

(Marc Strunk) Von August bis Dezember 1904 besuchte der deutsche Soziologe Max Weber die USA. Viele seiner Beobachtungen sind später in seinem Buch „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“ verarbeitet worden. Weder bin ich Max Weber, noch beabsichtige ich über meine Reise ein Buch zu schreiben. Nichts desto trotz: Hier ein erster kleiner Reisebericht.

Heilung für die Seele / Rick Warren

Du kannst nicht zuversichtlich in die Zukunft gehen, wenn du immer wieder deine Vergangenheit durchgehst, sie aufwärmst und auf sie reagierst. Das ist unmöglich. Du kommst mit deinem Dienst nicht voran, wenn du immer noch in der Vergangenheit lebst und dich an deine Verletzungen klammerst.

Die Wichtigkeit der Zielorientiertheit

(Benjamin Theis) Nie war die Versuchung der Ablenkung grösser, als in unserer Zeit. Nie war deshalb die Angriffsfläche bei einem Leiter grösser als in unserer Zeit. Und nie war deshalb die Schwäche von Leiterschaft grösser, als in unserer Zeit.

Der kompetente christliche Seelsorger

(Donald A. Licht) Ein Pastor befindet sich in einer einzigartigen Stellung, die es ihm möglich macht eine umfassende Seelsorge anzubieten, da er das Gemeindeglied wöchentlich, wenn nicht sogar täglich sieht und erlebt. Anders als die meisten professionellen Therapeuten weidet und ernährt der Pastor (wörtlich: Hirte) seine Herde mit geistlicher Nahrung und sieht zu, dass sie vor geistlichen Gefahren sicher ist.

Von admin, vor