Ron Edmondson

Ich finde Teamarbeit mit all ihrer Dynamik und den Organisationsstrukturen einfach großartig und habe schon viel darüber geschrieben: Dabei ging es um die Fragen, wie ein Team gut funktionieren kann, welche Anforderungen ich an jedes Teammitglied habe und welche Grundlagen man berücksichtigen muss, damit aus einem Team ein gutes Team wird.

Doch welches Verhalten zeichnet einen Mitarbeiter in einem Team besonders aus?

  1. Braucht wenig Aufsicht: Er versteht schnell die Zusammenhänge, weiß, was vom Team erwartet wird, ist sich seiner Fähigkeiten bewusst und kennt die Zielsetzung des Teams so gut, dass er schnell Entscheidungen treffen kann. Er versucht, Probleme schnell zu erkennen und fragt nach, wenn ihm etwas unklar ist. Das spart allen Teammitgliedern Zeit und bringt das Team voran. Ein Teamplayer füllt die von ihm übernommene Aufgabe aus, ohne dass er das große Ganze vor Augen haben muss. Er braucht keinen Anführer, sondern ist voll und ganz Teil des Teams: „Gemeinsam schaffen wir es!”
  2. Fördert den Teamgeist: Ein fähiges Teammitglied kennt den Arbeitsauftrag und minimiert all die Querelen, die aufkommen, wenn man mit Menschen zu tun hat. Es tratscht nicht herum, ist nicht hinterhältig und schmollt auch nicht, wenn es nicht nach seiner Nase geht. Jeder hat mal schlechte Zeiten. Ein guter Mitarbeiter ist in solchen Zeiten eine Stütze des Teams. Doch ein herausragender Mitarbeiter lässt nicht zu, dass sein persönliches Befinden Einfluss nimmt auf seinen Arbeitsalltag. Er ist dafür bekannt, den Teamgeist zu fördern und nicht zu schmälern.
  3. Bleibt flexibel: Ein Team arbeitet synergetisch und braucht die Fähigkeiten aller Mitglieder. Manchmal muss ein Teammitglied für eine bestimmte Zeit mehr Last tragen, als andere. Besonders fähige Teammitglieder sind flexibel und können die Durchhänge-Phasen anderer ausgleichen. Sie tun einfach, was getan werden muss und beteiligen sich nicht an Grabenkriegen.
  4. Geleistetes ist Teil der Anerkennung: Ein herausragender Mitarbeiter eines Teams tut seine Arbeit in erster Linie nicht für eine faire Entlohnung, auch wenn diese wichtig ist. Er arbeitet, um sein Projekt erfolgreich zu beenden. Seine Motivation ist, das gesteckte Ziel des Teams zu erreichen. Er tut seine Arbeit gerne – und wertschätzt die des gesamten Teams – und will den gemeinsamen Erfolg auch gebührend feiern.
  5. Berücksichtigt die Interessen des gesamten Teams: Ein herausragender Mitarbeiter ist ein guter Zuhörer. Er wertschätzt die anderen Teammitglieder. Er kann sich zurückhalten und strebt nach dem Erfolg des gesamten Teams. Er ist nicht egoistisch. Er will das, was für alle das Beste ist, selbst wenn er dafür persönlich zurückstecken muss.
  6. Vergrößert den Wert des Teams: Ein ausgezeichneter Mitarbeiter eines Teams trägt etwas in das Team hinein, was kein anderer beitragen könnte. Er hat eine gute Selbsteinschätzung, arbeitet zielorientiert und lässt die eigenen Stärken in dem, was er tut, zur Geltung kommen. Er steigert den Wert des Teams.
  7. Ist loyal in allem, was er tut: Niemand stellt die Loyalität eines exzellenten Teammitarbeiters in Frage. Er ist mit Leib und Seele dabei, zielorientiert, unterstützt die Leitung und den Vorstand der Organisation und engagiert sich für die Sache, solange es sein muss und es ihm möglich ist.

Eins habe ich vergessen: Er bringt gelegentlich Selbstgebackenes für alle mit, aber darauf werde ich in einem anderen Artikel eingehen.

Eines muss noch gesagt werden: Ein Teammitglied kann nur so gut sein, wie sein Umfeld und sein Leiter. Allerdings habe ich schon mit großartigen Mitarbeitern zusammengearbeitet, deren Team nicht funktionierte. Auch wurde ich Zeuge, wie ein exzellenter Mitarbeiter sein ansonsten miserables Team wieder auf Vordermann brachte.

Dies ist nur eine kleine Auswahl der vielen Eigenschaften, die einen Mitarbeiter zu einem wahren Teamplayer machen.

Ron Edmondson ist Pastor und Gemeindeleiter. Sein Herz brennt für Gemeindegründungen. Er verhilft Gemeinden zu neuem Aufschwung und berät Pastoren und Gemeindeleiter, wenn es um Fragen von Leitungskompetenzen, Strategien und Alltagsbewältigung geht. Ron war mehr als 20 Jahre mit einem eigenen Unternehmen in der Wirtschaft tätig. Seit über 10 Jahren berät er nunmehr hauptberuflich Kirchengemeinden, siehe www.ronedmondson.com/.

 

 

Kategorien: C2Impuls-ArtikelTeams